Euro-Leasing setzt auf moderne Euro-6-Fahrzeuge

MAN Rental/Euro-Leasing will 2013 den Fokus auf die Kurzzeitvermietung und den Einsatz modernster Fahrzeugtechnologie (Euro 6) legen. Gleichzeitig wurde der Vertrieb deutschlandweit mit 20 neuen Mitarbeitern verstärkt.

Foto: Euro-Leasing GmbH

Die zur MAN Truck & Bus AG gehörende Euro-Leasing GmbH forciert 2013 ihre nationalen und internationalen Aktivitäten. Für die elf MAN-Service-Center in Deutschland mit ihren jeweils vier bis fünf regionalen Satelliten sind laut Vertriebs- und Technikgeschäftsführer Marcus Burmeister über 20 neue Vertriebsmitarbeiter eingestellt worden, so dass das Unternehmen nun Mietfahrzeuge an über 60 Standorten anbieten kann. Ziel sei es, dass die Kunden nicht weiter als 50 Kilometer bis zu einer Mietstation fahren müssten und somit Ausfallzeiten wie beispielsweise einen Werkstattaufenthalt gut überbrücken können.

Darüber hinaus will Euro-Leasing möglichst nur noch Euro-6-Fahrzeug in die Vermietflotte einsteuern und Servicebausteine wie Telematik in Kürze weiter verfeinern. Burmeister erklärt: „Wir haben unsere ersten Euro-6-Fahrzeuge Ende 2012 erhalten und sind jetzt offiziell damit an den Start gegangen. Wobei die monatliche Mietrate investitionsbedingt etwas höher als bei Euro-5 liegt. Der Kunde profitiert im Gegenzug voraussichtlich ab 1. Oktober von einer niedrigeren Maut.“ Zudem gehe man davon aus, dass die Kunden eher bereit seien, zunächst in Finanzierungsmodelle zu gehen oder sich für die Langzeitmiete zu entscheiden, bevor sie in neue Fahrzeuge investieren würden.

Einen weiteren Aspekt sieht das Unternehmen in den vielen kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KUM), die den deutschen Transportmarkt zunehmend prägen – auch als Subunternehmer für große Logistikanbieter. Für KUM seien Fuhrparkfinanzierung und Flexibilität eine immer größer werdende Herausforderung, da der Wettbewerb auf ihre Transportraten drücke und die Eigeninvestitionen begrenze. Hinzu kommen kurzfristig vergebene Transportaufträge und eine straffer werdende Gesetzgebung.

28.03.2013